Profil

Firmenprofil

Rossella arbeitet seit 1963 im Markt der mit Silikon beschichteten Werkstoffe Werkstoffe und produziert ein breites Sortiment von Papieren, Kunststofffolien und speziellen Materialien deren Silikon-Beschichtung das Ergebnis einer Mischung aus Erfahrung, Forschung und dem Einsatz konstant erneuerter Anlagen ist.

Das in über fünfzigjähriger Erfahrung erworbene Know-How ermöglicht es Rossella den Bedürfnissen der in den verschiedenartigsten Branchen und Märkten tätigen Kunden gerecht zu werden: Etiketten, Klebebänder, Produkte der Medizin und Hygiene, Verbundmaterialien, Isolierungen und Verkehrstechnik sind nur einige der Anwendungsbereiche der Produktionspalette von Rossella.

Die Produktion erfolgt in zwei Werken, die beide im Norden von Mailand liegen und insgesamt eine Fläche von rund 18.000 m2 abdecken: 4 Beschichtungslinien, 2 Drucklinien und 5 Schnittlinien ermöglichen eine Jahresproduktion von etwa 300 Millionen Quadratmetern an Fertigprodukten, die mit einem Vertriebsnetz von weltweit 25 Agenten in allen fünf Kontinenten verkauft werden.

Qualität und Service sind die Ziele, die Rag.Varlonga,der Geschäftsführer von Rossella, als Grundlage des Images und der Zukunft der Unternehmens genannt hat, und mit dem konstanten Engagement, diese Ziele zu erreichen, ist es gelungen, in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum zu erzielen.

immagine-profilo-4-rossellaimmagine-profilo-5-rossellaimmagine-profilo-2-rossellaimmagine-profilo-3-rossella DSC_1567immagine-profilo-6-rossella

UNSERE GESCHICHTE

  • 1963 haben vier Partner in Caronno Pertusella, die Firma Rossella Etikette Srl gegründet, ein auf die Herstellung von Selbstklebeetiketten spezialisiertes Unternehmen.
  • 1980 haben sich die Partner getrennt und zwei von ihnen, GianMatteo Varlonga und Innocente Varlonga, haben Rossella SpA ins Leben gerufen, ein auf die Silikon-Beschichtung von Trägerflächen jeder Art spezialisiertes Unternehmen. Es gab anfangs nur eine einzige Beschichtungslinie, die heute nicht mehr im Einsatz ist.
  • 1988 wurde eine zweite Beschichtungslinie eingesetzt. Sie wird S2 genannt, hat eine nutzbare Bandbreite von 1050 mm und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 250 lm/min. Diese Linie, die 2008 einer kompletten Revision unterzogen wurde, ist noch im Einsatz.
  • 1990 hat Rag. Giuseppe Varlonga die Generaldirektion von Rossella übernommen.
  • 1994 wurde das zweite Werk von Rossella gebaut, RO2, in das die Produktionslinien und Büros übersiedelt wurden.
  • 1995 kam die dritte Beschichtungsanlage dazu, S3 genannt, die eine nutzbare Bandbreite von 2222 mm hat, mit einer maximalen Geschwindigkeit von 500 lm/min arbeitet und sowohl UV-Silikone wie auch lösungsfreie Silikone verarbeiten kann.
  • 2008 wurde das Werk von Rescaldina gebaut, in dem die vierte Beschichtungsanlage, die so genannte S4, ihren Platz fand, die eine nutzbare Bandbreite von 1700 mm hat und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 700 lm/min arbeitet.
  • 2016 wurde mit dem Bau der fünften Beschichtungsanlage, der S5, begonnen, die 2017 fertiggestellt sein wird.
  • 2017 It is finished the construction of the fifth coating line, S5, with a max width of 1700mm, a maximum speed of 800mtl/min, and the possibility of using both solvent-less and emulsion silicone.